Evolution inter- und transdisziplinär erschliessen

Das Potenzial philosophischer Gespräche im (naturwissenschaftlichen) Unterricht

Autor/innen

  • Deborah Bernhard Pädagogische Hochschule St. Gallen
  • Dominik Helbling Pädagogische Hochschule Luzern
  • Markus Wilhelm Pädagogische Hochschule Luzern

Schlagworte:

Philosophieren mit Kindern, Evolution, Evolutionstheorie, nature of science, perspektivenübergreifender Unterricht, fächerübergreifender Unterricht

Abstract

Die fehlende Akzeptanz der Evolution sowie die Entwicklung adäquater naturwissenschaftlicher Vorstellungen gelten im Biologieunterricht als grosse Herausforderung. Der Einbezug verschiedener Perspektiven auf die Thematik mithilfe der Methode des Philosophierens scheint ein vielversprechender Lösungsansatz zu sein. Der vorliegende Artikel stellt das Potenzial philosophischer Gespräche im Kontext eines inter- uns transdisziplinären Unterrichts dar und erläutert dieses anhand eines aktuellen Forschungsprojektes zur Evolution.

##submission.downloads##

Veröffentlicht

2021-10-11

Zitationsvorschlag

Bernhard, D., Helbling, D., & Wilhelm, M. (2021). Evolution inter- und transdisziplinär erschliessen: Das Potenzial philosophischer Gespräche im (naturwissenschaftlichen) Unterricht. Inter- Und transdisziplinäre Bildung, 3(1), 86-99. Abgerufen von https://www.itdb.ch/index.php/itdb/article/view/50

Ausgabe

Rubrik

Forschungsartikel